Statuten

Statuten

1. Name und Sitz

Unter dem Namen Halb 4“, besteht ein gemeinnütziger Verein im Sinne der Art. 60 ff. ZGB mit Sitz in Binningen.

2. Zweck

Der Halb 4 ist ein gemeinnütziger, unabhängiger und selbsttragender Verein mit dem Ziel, die Ideen von Jugendlichen zu unterstützen und ihnen dadurch eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung zu geben.

3. Mitglieder

Mitglieder sind: Aktiven

Passive
Die Mitgliedschaft muss bei dem Halb 4 Vorstand beantragt werden, welche darüber entscheidet. Der Antragsteller verpflichtet sich, bei einer Aufnahme die Vereinsstatuten anzuerkennen, sowie die finanziellen Verpflichtungen nachzukommen. Die Mitgliedschaft dauert nach der Aufnahme automatisch bis zum beantragten Austritt und/oder bis zu einen allfälligen Ausschluss. Sämtliche Arbeiten von Mitgliedern erfolgen ehrenamtlich. Einzige Ausnahmen sind Projektspezifisch.

3.1. Aktiven

Das sind die Mitglieder ab Erreichen des 12. Geburtstages bis zum Austritt.
Sie wirken im Verein in einem Ressort als Helfer und/oder als Ressort-Leiter/In. Das Stimmrecht haben sie ab dem 16. Lebensjahr.

3.2 Passive

Das sind Mitglieder die den Verein gut finden und ihn unterstützen möchten. Die Mitgliedschaft dauert nach der Aufnahme automatisch bis zum beantragten Austritt und/oder bis zu einen allfälligen Ausschluss. Sämtliche Arbeiten von Mitgliedern erfolgen ehrenamtlich.

4. Organisation

4.1. Generalversammlung

Die Generalversammlung (GV) ist das oberste Organ des Vereins. Sie wird von den Aktiven und Sympathisanten gebildet.
Sie wird einmal jährlich im Februar von dem Präsidenten einberufen.
Die Mitglieder werden 3 Wochen im voraus schriftlich eingeladen und bekommen eine Traktandenliste dazu.

Die GV beschließt folgende Punkte: Statuten-Änderung Vorstands-Mitglieder
Revisoren

Genehmigung des Berichtes des Kassiers Mitglieder-Beiträge
Beschlussfassung über Anträge des Vorstandes Beschlussfassung über allfällige Auflösung des Vereins

4.2. Vorstand

Der Vorstand besteht aus dem Präsidenten, dem Kassier und allen Ressortleitern. Der Vorstand verwaltet das Vereinsvermögen, befasst sich mit der Infrastruktur des Vereins und vertritt ihn nach außen. Er versammelt sich auf Einladung eines Vorstand-Mitgliedes.

Die Ressortleiter können Teile ihrer Aufgaben nach Möglichkeit delegieren. Der Vorstand kann nötigenfalls ein Aktiver aus dem Verein ausschließen.

4.3. Präsidenten

Er vertritt den Verein nach außen. Er leitet die Vorstands-Sitzungen und ist das Bindeglied zwischen den Mitgliedern und dem Vorstand, sowie der verschiedenen Ressorts.

4.4. Kassier

Er führt das Rechnungswesen und erstellt zu handen der GV eine Bilanz und eine Erfolgsrechnung sowie ein Budget für das kommende Jahr. Vorgängig muss dies von dem Vorstand genehmigt werden.
Im Rechnungswesen ist die Doppelunterschrift mit dem Präsidenten vorgeschrieben.

4.5. Revisoren

Die von der GV gewählten Revisoren prüfen die Jahresrechnung und stellen der GV einen schriftlichen Bericht sowie den Antrag auf Genehmigung zu. Sie haben jederzeit das Recht auf Einsicht in die Buchhaltung.

5. Ressorts

5.1. Ressortleitern

Für jede größere Idee gibt es ein neues Ressort sowie eine/n Leiter/In.
Diese/r Leiter/In hat die Verantwortung für dieses Ressort und hat auch seine eigenen Leute die ihn unterstützen. Er/Sie informiert den Vorstand regelmäßig über den aktuellen Stand.

Momentan gibt es 3 Ressorts: SwissBeak
CoCktAil-NiGht
Projekte

SwissBeak

SwissBeak.ch ist eine Internet Community für die gesamte Schweiz, mit dem Ziel jung und alt zu verbinden sowie die Kantone und verschiedenen Landessprachen zu verbinden. Die Programmierer sind aus dem Verein. Der Verein verwaltet und erstellte diese Internet-Seite.

CoCktAil-NiGht

CoCktAil-NiGht organisiert Partyʼs.
Die Helfer bestehten aus dem Verein, es wird im Verein gefragt wer Interesse hätte. Falls es nicht genug Helfer gibt, kann der Vorstand auch externe Leute miteinbeziehen. Es besteht die Möglichkeit allen Helfer eine Entschädigung zu zahlen.

Projekte

Projekte setzt Projekt-Ideen der Vereinsmitglieder um.
Die Vereinsmitglieder bringen Ideen und Vorschläge, diese werden wenn möglich umgesetzt. Es sollte eine sinnvolle Freizeit-Beschäftigung entstehen.

6. Mittel

Zur Verfolgung des Vereinszwecks verfügt der Verein über die Beiträge der Mitglieder sowie über Zuwendungen und Erträge aus den Vereinsaktivitäten.

7. Haftung

Für die Verbindlichkeit des Vereins haftet ausschließlich das Vereinsvermögen. Jede persönliche Haftung des einzelnen Mitgliedes, mit Ausnahme des von der GV festgesetzten Mitgliederbeitrages, ist ausgeschlossen.

Das Vereinsvermögen wird zusammengesetzt aus: Obligatorischen Mitgliederbeiträge
Freiwillige Zuwendungen

8. Statutenänderung

Eine Statutenänderung kann nur erfolgen, wenn sie von dem Vorstand angekündigt und mit vollem Wortlaut angezeigt worden ist.
Es müssen 2/3 der anwesenden, stimmberechtigten Mitglieder zustimmen.

9. Auflösung

Die GV kann die Auflösung und die Liquidation des Vereins beschließen, sofern 3/4 der Mitglieder anwesend sind und sich von diesen 2/3 dafür aussprechen.
Die Liquidation findet durch den amtierenden Vorstand statt, sofern der Vorstand diese Aufgabe auf sich nehmen möchte.

Ein allfälliges Liqudationsvermögen darf nicht unter den Mitgliedern aufgeteilt werden.

10. Inkraftsetzung der Statuten

Diese Statuten sind anlässlich der Statutenänderung vom 09.02.2013 angenommen und sofort in Kraft gesetzt worden. 


QR-Code